BIGtheme.net http://bigtheme.net/ecommerce/opencart OpenCart Templates
Home » MANŞET » Das Volk der Türkei fährt fort mit dem Widerstand gegen den Faschismus der AKP!

Das Volk der Türkei fährt fort mit dem Widerstand gegen den Faschismus der AKP!

Ein Vater beginnt den Hungerstreik für das Recht auf ein Grab für seinen Sohn, der in den Bergen getötet wurde!

 

Unser Volk ist hungrig nach Gerechtigkeit. Ein Vater fügt den Tagen des Widerstandes für 11 Guerillakämpfer, deren verbrannte Körper in Stücke gerissen wurden, seinen unbefristeten Hungerstreik für alle Kinder ohne Grab hinzu; er ist die Stimme unserer tapferen Kämpfer.

In Dersim und in Kurdistan versucht der Faschismus der AKP den revolutionären Kampf zu beenden, indem er jeden tötet und vernichtet. Aber es wird ihnen nicht möglich sein den Widerstand zu beenden … Anstatt der zwei Brüder, die in den Bergen ermordet wurden, leistet ein Vater im Zentrum der Stadt Widerstand.

 

Die Oligarchie ist der Feind des Volkes und der Volkskrieger. Sie folterte die Körper der Guerillas, auch nach deren Tod, und vergruben sie in Massengräbern.

 

Indem sie die ländlichen Gebiete Dersims zu Spezialsicherheitszonen erklären, verbieten sie diese für das Volk, aber sie können die Existenz der Guerillakämpfer nicht auslöschen. Der November war der Monat, in dem es dort mehrere Bombardierungen gab, mit Flugzeugen ohne Pilot und Heron-Drohnen. Dutzende von Guerillakämpfern wurden getötet; ihre Identitäten wurden nicht bekannt gegeben und ihre Leichen wurden nicht ihren Familien übergeben.

 

Am 7. November bombardierten sie den Unterstand, in dem sich DHKC-Guerillas befanden. Über dieses Bombardement wurde weder das Volk informiert, noch wurden die Identitäten bekannt gegeben und die Leichen wurden den Familien nicht ausgehändigt. Die Identitäten der Guerillas, die getötet wurden und diejenigen, die leben, wurden dem Volk durch die Erklärung der DHKC Nummer 468 vom 13. Januar bekannt gegeben. Es wurde festgestellt, dass Kenan Günyel, Mustafa Doğru, Hüseyin Gülmez, Tuncel Ayaz, Murat Gün, Melih Işık, Bünyamin Kılıç, Naciye Yavuz, Hünkar Derya Güneş, Aysun Saban und Tarık Demir zum Zeitpunkt der Bombardierung in dem Unterstand anwesend waren und die Herausgabe ihrer Leichen wurde gefordert.

 

Am 2. Februar begann Kemal Gün, Vater von Murat Gün von der Ibrahim Erdogan Landguerillaeinheit in Dersim, eine Sitzstreikaktion zuerst in Istanbul und dann im Seyit Riza Park in Dersim. Er forderte das elementarste der Menschenrechte, er wurde mehrere Male festgenommen, weil er den Leichnam seines Sohnes einforderte. Aber dieser Vater, der zwei Söhne für die ehrenhafte Sache gegeben hatte, begann folglich selbst Widerstand zu leisten.

 

Am 24. Februar wurde bekannt, dass Kemal Gün einen unbefristeten Hungerstreik begonnen hatte, am 28. Februar wurde die AKP gezwungen, die Genehmigung zu erteilen, den Unterstand auszugraben, und unter Führung der Anwälte und Familien wurde der Unterstand ausgegraben, in dem die Guerillas seit Monaten lagen.

 

Wir setzen das Land mit unserer Menschlichkeit und dem widerständigen Teil von uns selbst außer Gefecht!

Am 28. Februar sahen wir einmal mehr die Verzweiflung und die Feindschaft der AKP gegen das Volk. Sie wollten die DHKC-Guerillas nicht töten, sie wollten sie vollständig zerstören. Die Ausgrabung, die am Fluss Cat, in der Stadt Hozat in Dersim gemacht wurde, wurde von vier städtischen Arbeitern, den Familien und den Anwälten mit deren Händen ausgeführt. Die Familienangehörigen gruben mit ihren Fingernägeln und fanden den Rest ihrer Kinder nur in Stücken verbrannter Knochen. Die Erde war verbrannt, die Knochenstücke waren geschmolzen. Als sie einen der Anwälte fanden, der besonders rot angelaufen war und der während des Grabens einen Geruch, der in den Lungen brannte, feststellte, hatten sie bewiesen, dass chemische Bomben abgefeuert worden waren.

 

Als bestätigt wurde, dass die Identität mit diesen kleinen Knochenstücken in diesem Zustand nicht festgestellt werden könne, wurde klar, dass zuvor sieben Leichen aus diesem Unterstand herausgebracht worden waren und sie warten immer noch auf die medizinische Untersuchung durch die Justizbehörden.

 

Kemal Gün sagte, dass er seinen Widerstand auf dem Seyit Riza Platz fortsetzen würde bis er die Leichen aller Guerillakämpfer ausgehändigt bekomme und er führt seinen Widerstand und seinen Hungerstreik bis heute fort.

 

Für weitere Informationen: Kemal Gün, Telefon: 0553 088 60 72

 

Volksfront

[email protected]com



Check Also

Filistin Halkı Yalnız Değildir!

  İsrail Siyonizm’i Filistin halkını topraklarından koparmak için on yıllardır her türlü işkence ve katliama ...